Journalismus oder Lancieren von Verschwörungstheorien? (Forum)

tomtom, Donnerstag, 07.11.2019, 07:28 (vor 5 Tagen) @ friedhofstribüne

Du hast völlig recht, von der „SZ“ bin ich auch ziemlich enttäuscht; aber richtig aufregen tu ich mich darob nicht (mehr). Trotzdem halte ich es für sehr wichtig, solche Medienkritik immer wieder anzubringen – Counter Speech!

Regt Dich des jetzt echt noch auf? Sorry - mich belustigt das nurmehr. Da schlägt HI am Tag nach dem Rücktritt in München auf, um solche Weisheiten rauszuhaun. Schlechter geht's echt nicht. Mich amüsiert das mittlerweile maximal. Ich freu mich aufs nächste Heimspiel. Ois andere is doch eh primär!


Da bin ich echt zwiegespalten. Auf der einen Seite ist das nur noch lächerlich was BR, die komplette Medienlandschaft incl. SZ und unser Investor da zum Besten geben. Auf der anderen Seite komme ich nicht umhin mich darüber zu ärgern, wie hier verdrehte Wahrheiten ohne Kritik über den Ladentisch gehen.

Ich fahre jetzt mal nach Halle und hau mit dem Trainer Beer zusammen Halle wech. Das ist für mich momentan primär. :-D


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar