Das "neue 1860" (Forum)

A.S., Montag, 02.09.2019, 12:07 (vor 21 Tagen) @ Heidelberg

Ach, ich dachte die Schlußfolgerung des Journalisten.

Herr Gorenzel hat es ohnehin nicht so mit der Realität. Ich glaube auch nicht an einen Lerneffekt. Er hat lediglich erkannt, dass er nicht weiterkommt, wenn er zu einseitig Position bezieht. Das könnte in den kommenden Wochen auch durchaus noch nervig werden. Jetzt ist erst einmal die sportliche Führung gefragt. Wenn es auf dem Platz funktioniert, ist durchaus ein Friede möglich. Wenn nicht, dann wir sicherlich sehr schnell wieder gefordert und nach Ausreden gesucht.

Klubpolitisch sehe ich die aktuelle Situation und auch die Aussagen sehr kritisch. Ja, es wurde jetzt sehr viel mobilisiert. Von außen. Von Privatiers, von Ismaik, von dem Hauptsponsor und leider auch mit gemeinnützigen Geldern des Vereins. Wichtig ist, dass die KGaA sich nicht auf diesem "Polster" ausruht. Die KGaA war die letzten Jahre wenig effektiv und vorhandene Möglichkeiten nicht genutzt. Gerade das aber ist der Punkt, hier muss gearbeitet werden. Die Zuschüsse von außen werden in der enormen Form nicht mehr kommen. Die KGaA hat Luft nach oben bekommen, aber keine Zeit. Sie muss jetzt daran arbeiten effektiver zu werden. Die Saison ist schnell vorbei. Und dann wird es ernst.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar