125 Millionen Euro für 37,5% der Anteile (Forum)

domlöwe, Donnerstag, 27.06.2019, 19:11 (vor 114 Tagen) @ Kraiburger

Eigentlich müsste doch allmählich jedem halbwegs intelligenten Menschen klar sein, dass es nicht sinnvoll sein kann, Geld für Anteile, die man nur einmal verscherbeln kann, für die Finanzierung von Spielern einzusetzen.

Wenn man Anteile verkauft, um in ein Stadion oder sonstige Infrastruktur zu investieren, dann erkenne ich an, dass es Argumente dafür gibt, dass das sinnvoll sein kann.
Aber jeder Club, der nur einmal anfallende Einnahmen größtenteils in den Lizenzspieleretat steckt, bekommt früher oder später Probleme.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar