Fan-Zeugnisse: Die Saison-Noten für die AZ-Journalisten (Forum)

tomtom, Montag, 03.06.2019, 09:48 (vor 21 Tagen) @ Zentrale Notenvergabestelle

Bei Patrick Mayer würde ich – angesichts der geschilderten Schwächen – eher für eine 4 plädieren.

Mit Deinem letzten Absatz, in welchem Du die Dämlichkeit dieser Zeugnisse anprangerst hast Du freilich auch recht. Irgendwie regelt es ja auch noch der Lesermarkt. Aber auf dem dominiert zurzeit leider die Hetzplatzform.

Spieler, Trainer und Funktionäre werden in der Münchner Abendzeitung mit Schulnoten und einer schriftlichen zusammenfassenden Beurteilung für ihre angebliche Leistung in der abgelaufenen Saison bewertet. Ein überflüssiges und unmenschliches Ritual, das aber konsequenterweise nur dann komplett sein kann, wenn auch die AZ-Reporter einer öffentlichen Bewertung unterzogen werden.

AZ-Reporter Matthias Eicher: Note 5

Ist als Sportreporter bemüht, das Geschehen rund um den TSV 1860 München einzuordnen. Überzeugend gelingt ihm das selten. Wirkt meist überfordert. Folgt in seinen oft ziemlich simplen Beiträgen gern dem Mainstream. Überraschende Einsichten, intellektuelle Schärfe, virtuose Diktion und schnelle Auffassungsgabe sucht die Leserschaft bei Matthias Eicher vergeblich. Tipp von Fans für die neue Saison: sollte öfter mal ein Buch zur Hand nehmen und weniger an der Konsole hängen.

AZ-Reporter Patrick Mayer: Note 3

Traut sich im Gegensatz zu Eicher auch überraschende und unpopuläre Meinungen zu. Wirkt deshalb spannender als sein Kollege. Schreibt auch besseres Deutsch. Patrick Mayers Geschichten wirken oft nicht sauber recherchiert. Seine Faktentreue ist stark verbesserungsfähig. Mayer verfährt zu oft nach der Devise was nicht passt, wird passend gemacht. Tipp von Fans für die neue Saison: weniger Fantasy-Literatur konsumieren, handwerkliche Regeln kennen und beachten.

Natürlich ist dieses Fan-Zeugnis für die AZ-Journalisten gnadenlos, hundsgemein, einseitig, unseriös und schmerzhaft für die Betroffenen. Vielleicht bietet es Anlass darüber nachzudenken, ob öffentlich ausgestellte persönliche Zeugnisse nicht einfach von Haus aus eine dämliche Idee sind, von der man sich aus vielerlei Gründen verabschieden sollte?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar