Worum es tatsächlich geht (Forum)

Randpositionslöwe, Donnerstag, 04.04.2019, 15:49 (vor 109 Tagen) @ Presseschau

schreibt die SZ: https://www.sueddeutsche.de/sport/muenchen-bekennerbrief-1.4395772

"Der oder diejenigen, die hinter dieser seltsamen Kampagne stecken, sollen sich outen", forderte der Investor. "Herr Gorenzel, der anfangs in meinen Überlegungen nicht erste Wahl war, hat mich im vergangenen Jahr selbst eines Besseren belehrt. Gorenzel ist kompetent, fleißig und ein Mensch mit einem guten Charakter." Daher fordere er "das Präsidium des TSV 1860 München e.V. auf, sich endgültig zu unserem Trainer Bierofka, Sport-Geschäftsführer Gorenzel und zu unserer Mannschaft uneingeschränkt zu bekennen". Reisinger zeigte sich gegenüber der SZ irritiert von dieser Aufforderung: "Warum soll ich mich zu Günther Gorenzel bekennen? Wir vom e.V. haben ihn doch als Sportlichen Leiter mittels 50+1 eingestellt, und die Bestellung zum Geschäftsführer haben nicht wir verzögert, sondern die Beiratsmitglieder von HAM."

Der Boulevard geht HI auf den Leim.

Glaubt man Insidern, war es aber auch für den e.V eher eine Zweitlösung um die drohende Keule A.P. als GF zu verhindern. Weil ein bißchen einen Liebesbeweis, möchte unser Löwenfreund Hasan doch immer haben, wenn er wieder Geld zur Verfügung (ähem in Aussicht) stellt. Das der Günther jetzt so gorenzelt konnte ja keiner wissen. Obwohl sich das mit dem Balkon schon zeitlich überschnitten hat, und die ja schon damals anscheinend best buddies waren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar