Dünne Nerven: DFB-Präsident Grindel bricht Interview ab (Forum)

Weisswuaschd to go, Donnerstag, 14.03.2019, 11:27 (vor 9 Tagen) @ tomtom

Halb Offtopic:

Ich finde es erstaunlich, wie die Fußballverbände zu einem kompletten Selbstbedienungsladen für alte, dicke Herren verkommen sind.

Wobei: Rumgmangged habens ja vermutlich schon immer.
Aber die astronomischen Summen, die da inzwischen mit einer Unverfrorenheit öffentlich rumgeschoben werden, sind schon beeindruckend.
25 Milliarden aus einer dubiosen Quelle, die nicht genannt werden darf ("Fangemeinschaft, die nicht genannt werden darf" => wer erinnert sich? :D) und an die man sich komplett verkauft und ausliefert - selbstverständlich wird da alles sauber und ohne Korruption ablaufen ^^

Lustig in diesem Zusammenhang:
Von solchen Beträgen kann ein Jack Warner, der kleine Ticketdandla, nur träumen.
Den hat man aber damals in den Medien öffentlich hingerichtet und weltweit verteufelt.

Das passt aber zum Zeitgeist. Bschissen ist schon immer geworden, aber die gigantischen Summen, die da seit einer guten Dekade bewegt werden, sind neu.
Die Autofirmen bescheißen auf dem Prüfstand, globale Internetkonzerne drücken sich um Steuern, Banken unterstützen fleißig bei cum/ex-Geschäften und russischer Geldwäsche (Apropos Russland: Die Oligarchen dürfen hier nicht fehlen) usw. usf...

Man steht daneben und staunt, wie ungeniert die Großkopferten inzwischen allen ins Gesicht scheissen.

Hugh!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar