Was ist daran verkehrt? (Forum)

A.S., Dienstag, 05.02.2019, 08:47 (vor 168 Tagen) @ buschi

Ich finde die Entscheidung nachvollziehbar. Die Begründung ist auch völlig in Ordnung und legitim. Taktisch gesehen hätte ich jedoch anders entschieden. Ich hätte den Interview-Termin wahrgenommen und nur die wesentliche Fragen beantwortet.

"Ja, ich habe mich gemeinsam mit Sitzberger und Schmidt für eine erneute Kandidatur beworben. Wir würden gerne unsere Arbeit fortsetzen. Wir akzeptieren die satzungsgemäßen Regularien und warten nun auf eine Entscheidung des Verwaltungsrates. Wie auch immer die aussieht, ich werde sie akzeptieren. Dass ich für einen Konsolidierungskurs stehe ist bekannt. Darüber hinaus möchte ich mich nicht an einem vorgezogenen Wahlkampf, der conträr zur Satzung verläuft, beteiligen. Ich bestätige nur, dass ich meine Bewerbung abgegeben habe und entsprechend dem Verwaltungsrat, sofern er das wünscht, Rede und Antwort stehe."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar