Zumindest um die Radler muss man sich keine Gedanken machen (Forum)

BlueMagic, Montag, 04.02.2019, 15:09 (vor 195 Tagen)

https://ru.muenchen.de/2019/24/Fahrradparken-Gruenwalder-Stadion-82800

Das ist der entscheidende Absatz:

"Die in München beziehungsweise in der näheren Umgebung ansässigen Fans nutzen für die Anreise den öffentlichen Nahverkehr. Der An- beziehungsweise Abtransport mittels U-Bahn, Bus und Tram funktioniert problemlos. Die Anfahrt zum Stadion mittels Pkw findet nur sehr vereinzelt statt und ist daher zu vernachlässigen. Die Anreise mit dem Fahrrad konnte bislang nur in geringem Maße festgestellt werden. Abstellmöglichkeiten für Fahrräder gibt es sowohl an den U-Bahnhöfen Wettersteinplatz und Candidplatz als auch hinter der Westkurve im Bereich des Oxnerweges.Aus Sicht des Polizeipräsidiums München sind die derzeitigen Abstellmöglichkeiten für Fahrräder absolut ausreichend. Auch bei einer möglichen Erweiterung der Zuschauerkapazität wird hier kein Handlungsbedarf gesehen."

Wie war das mit "es gähd hoid ned, wo wuisdn do parkn?"
Aber wir Fans waren ja Plärrer und Störer und hatten keine Ahnung.
Außer ein paar unverbesserlichen Autofetischisten haben offensichtlich alle erkannt, dass Fußball schauen und mit dem Auto hinfahren eben nicht untrennbar miteinander verbunden sind, wie beim monatlichen Großeinkauf.
Fazit: Es will da keiner parken!
Also ist auch der geforderte Stellplatznachweis bei Kapazitätserhöhung kompletter Unsinn.
Ich behaupte sogar, dass die ÖPNV-Kapazität an der Stelle sogar für 40.000 Zuschauer völlig problemlos wäre. Interessant auch, dass selbst das Polizeipräsidium offensichtlich schon von einer Kapazitätserhöhung ausgeht. Den letzten Satz hätten sie nämlich auch weglassen können.

Ich bitte diejenigen, die sich noch intensiv mit dem Thema beschäftigen, diese Stellungnahme zu registrieren und zu gegebener Zeit evtl. auch in ein Briefing des Gutachters zum Stadionausbau einzubringen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar