Eine Lanze für die echte Wiesn (Forum)

tomtom, Montag, 24.09.2018, 19:02 (vor 27 Tagen) @ hjs krachledernerdepp

Es gab letztes Jahr aber auf der oiden Wiesn auch ne Ausstellung, die auf die von Dir geschilderten Missstände aufmerksam machte (wenn ich das nicht mit ner ähnlichen Ausstellung im Stadtmuseum verwechsele).

Als verlogene Inszenierung würde ich das Ganze auch daher nicht bezeichnen. Ich werde mich dieses Jahr aus diversen Gründen wohl nicht dorthin bewegen, es fehlt mir nix, aber ein bisschen echten Spaß kann man dort immer haben – ob vermeintlich echt oder ned. Zu Trachten kann und will ich als Zugereister eh nicht mitreden, die Volksmusik gehört halt dazu.

Vorsicht, jetzt wird's polemisch. Wer damit Schwierigkeiten hat, nicht weiterlesen!

Die oide Wiesn is quasi das Berliner Stadtschloss auf münchnerisch. Eine alte Kulisse, die bei modernen Menschen nostalgische Gefühle hervorrufen soll. So war es natürlich nie. Es fehlen die Tierschauen, bei denen schon mal ein Viech hops geht, und es fehlen die nackten Afrikaner im Käfig und die bärtigen Frauen, an denen sich die Menschen sicher auch noch heute ergötzen würden.
Wenn man diese verlogene Inszenierung einer guaden oiden Zeit mag, dann bitte.
Aber dann möge man sich auch nicht beschweren, wenn Australier sich eine Stoff-Lederhose kaufen, so den Münchner Einzelhandel stützen, mit modernen Fahrgeschäften sich das Bier wieder hochkitzeln lassen und halt mal so richtig die Sau rauslassen. Ich finde das Getue mit echten Trachten (als Stoderer vor allem!) und echter Volksmusik unglaublich spießig.

Und echter ist die oide Wiesn mit Sicherheit nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar