wie isn des, (Forum)

tomtom, Montag, 10.09.2018, 14:00 (vor 68 Tagen) @ Unnerdranke

Beim Verkauf über den Handel ist natürlich die Marge wesentlich niedriger, hierzu Auszüge aus einem Artikel der „Berliner Morgenpost“ zum Thema WM-Trikot, der Verkaufspreis betrug 90 Euro:

„Dennoch: „Der Verbraucher zahlt das Zehnfache von dem, was das Trikot in der Herstellung kostet“, sagt Rohlmann. Seinen Berechnungen zufolge machen Produktion und Transport gerade einmal 8,60 Euro aus: sechs bis acht Euro für das Material, 30 Cent für den Lohn der Arbeiterinnen und 30 Cent für den Transport per Schiff. (...)

Bleibt der Handel. Er erhält pro verkauftem Shirt einen Deckungsbeitrag von 39,65 Euro. Hiervon bleibt für die Einzelhändler in der Regel allerdings nicht viel übrig. Von den rund 40 Euro muss der Handel seine Ladenfläche finanzieren, Löhne bezahlen, Werbung schalten und so weiter.“

Aber einer muss ja daran denken, dass hohe Defizit der KGaA zu verkleinern und da müssen halt marktkonforme Preise aufgerufen werden ... ;-)

wenn ich das Trikot beim regionalen Sportbekleidungsfachmarkt kaufe?
Hält dann HI auch die Hand auf?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar