Eine ganz neue Sichtweise zu den 2 Millionen von Ismaik: (Forum)

friedhofstribüne, Montag, 30.07.2018, 17:08 (vor 22 Tagen) @ United Sixties

Sehr interessant. Momentan kapiere ich den Rechenweg aber noch nicht. Wir finanzieren über unsere Mitgliedsbeiträgen das NLZ bis zur U17. Eigentlich hatte früher die KGaA über einen Servicevertrag das ausgeglichen. Das macht HI/KGaA seit einiger Zeit nicht mehr. Und jetzt wird uns diese Vertragsnichterfüllung vom Hasan als finanzielle Alimentation an die KGaA verkauft? Wenn ich überlege seit wann nicht mehr bezahlt wurde, und um welche Summen es dabei ging, könnte das sogar 1,3 Mio ergeben. Ich bin neuerlich teilweise bis umfänglich irritiert.

Da geht’s wohl schon um die Fortführungsprognose über Juli 2019 hinaus und vlt. kann es Cassaletti dem Hasan auf der nächsten Bootstour vor Abu Dhabi nur auch so näher bringen:-( aber jetzt wechselt ja wohl der Ju Weigl doch schon zum Scheich nach Paris und mit dem Transferanteil könnten „alte Zugeständnisse ausgeglichen“ werden ?


Und dieser hingerotzte 4 Zeiler soll mich jetzt schlauer machen?
Wenn du nicht verstehst was ich gefragt hatte, kannst du doch gerne nachfragen.
Ansonsten würde ich dich bitten entweder einigermaßen verständlich zu antworten oder es zu lassen.

Dein erster Satz macht nur Sinn, wenn es sich bei den angesprochenen 1,3 Millionen um die gestundeten Forderungen aus dem Servicevertrag handelt. Kannst du bestätigen, dass es sich dabei um diese Forderungen handelt?

Was soll eine Bootstour von Hr. Cassalette und Hasan Ismaik damit zu tun haben?
Hier stundet wenn dann ja der e.V. Warum und was soll man Herrn Ismaik erklären?

Auch etwaige Transfererlöse haben doch mit den angesprochenen 1,3 Millionen nichts zu tun. Was möchtest du damit sagen? Und von welchen "alten Zugeständnissen" sprichst du?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar