Mal wieder ganz bitter ....... (Forum)

tomtom @, Montag, 09.07.2018, 09:32 (vor 8 Tagen) @ BlueMagic

Ja mei, freilich sind die einschlägigen Kameraden bei den Löwenfans gegen Rechts (LFgR) aber auch in der Vereins- und Geschäftsführung bekannt und man tut alles mögliche, um diesen Leuten klar zu machen, dass sie nicht dazugehören.

Kontraproduktiv sind indes freilich Leute, die in gewissen Blogs ungestört die LFgR diffamieren („Linksradikale“) oder verantwortliche Leute aus der Fanszene, die schlichtweg auf dem rechten Auge blind sind respektive solche Aktivitäten etwa nach dem Motto „Wir sind doch alles Löwen – und allein das zählt!“ verharmlosen oder tolerieren. Aber wem erzähle ich das.

... die Lektüre des Münchner Teils der SZ heute. Da geht es um den NSU-Prozess. Unter der Überschrift "München und der NSU" ist u.a. von einem Karl-Heinz S. (verurteilter Rechtsterrorist, führender Kader des "dritten Wegs") die Rede, der Kontakte zur Münchner Pegida und in die Hooligan-Szene des TSV 1860 pflegt.

Mir wird immer ganz mulmig, wenn ich lesen muss, dass unsere "Szene" da immer noch so anfällig ist und sich von diesen Leuten hofieren lässt. Zusätzlich dazu, dass ich dieses rechte Gschwerl im Zusammenhang mit Sechzig überhaupt nicht sehen und hören will, ist das auch für die Versuche, das Stadionthema in die richtige Richtung zu treiben, nicht gerade förderlich. Das wird nämlich hier im Rathaus sehr wohl zur Kenntnis genommen und erschwert die Verhandlungsposition. Vielleicht nicht öffentlich, aber im Hinterkopf denkt sich bestimmt der eine oder andere, dass er diese Idioten nicht auch noch unterstützen mag.
Megakacke das!

Kennt den Typen jemand und kann ihm klar sagen, dass er mehr als unerwünscht ist?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar