An "Team Hasan" oder wie auch immer sie sich nennen, (Forum)

friedhofstribüne, Mittwoch, 04.07.2018, 13:25 (vor 134 Tagen) @ Busfahra_

So viele Ruinenanbeter und Ewiggestrige wie möglich müssen am 22. bei der Veranstaltung aufschlagen.


Wieso? Die aktuelle e.V.-Führung arbeitet mit dem Scheich zusammen, das Team Profifußball will mit dem Scheich zusammenarbeiten. Ist die neue Konfliktlinie jetzt die Frage, wie weit der Löwe die Beine breit machen soll? Nur so a bissal oder gleich richtig? Dafür soll ich einen Sonntag opfern?

Lustig, dass im 25-jährigen Fankrieg am Ende beide Seiten verloren haben: Die einen kriegen ihren sportlichen Erfolg nicht, die anderen bekommen nie wieder einen unabhängigen und selbstbestimmten TSV 1860. Aber schlagt' s euch nur nochmal 25 Jahre die Köpfe ein über Ziele, die auf beiden Seiten ohnehin nie mehr erreichbar sind.


Kann man so sehen. ich bin inhaltlich da nicht so weit entfernt. Man kann sich dann halt die emotionale Beteiligung am TSV komplett sparen. Das hast du bekannter oder unbekannter Weise sicher schon hinter dir.

Dann spart man sich noch die Mitgliedschaft, den betreffenden Sonntag und ist damit fein heraus. Kein schlechter Plan wenn es funktioniert.


Wenn man das Ganze ausschließlich auf Fußball reduziert, mag das sein.
Für mich macht es aber durchaus einen Unterschied, ob man HI nach der KGaA auch noch den kompletten e.V. als Breitensportverein überlässt. Und genau darauf wird's mit dem Team Profifussball hinauslaufen...

Wen interessiert schon Breitensport. Breit sind wir selbst und Sport wird eh überbewertet. Also weg mit dem Spartenbereich. Fußball und Business müssen her. Quasi alle Macht den Profis oder dem Hasan halt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar