Löwen-Neuzugänge mit Bedacht gewählt (Forum)

Commander, Montag, 14.05.2018, 19:28 (vor 157 Tagen) @ Amafan

Schaut man sich die frühzeitig eingetüteten Neuzugänge für kommende Saison an, wird seit ewig langer Zeit wieder sowas wie überlegtes Handeln deutlich:

Alessandro Abruscia (27), Position: rechtes Mittelfeld, alternativ rechter Verteidiger,,
hat in dieser Saison in 32 Spielen für Kickers Stuttgart 12 Tore geschossen und 14 vorbereitet. Marktwert lt. transfermarkt.de 150.000, kommt ablösefrei

Kristian Böhnlein (27), Position: defensives Mittelfeld, hat in dieser Saison für Bayreuth in 35 Spielen 11 Tore geschossen und 6 vorbereitet. Marktwert lt. transfermarkt 125.000, kommt ablösefrei

Herbert Paul (24), Position: linker Verteidiger, hat in dieser Saison für Schweinfurt in 26 Spielen 3 Tore geschossen und 5 vorbereitet. Marktwert lt. transfermarkt.de 100.000, kommt ablösefrei

Marius Wilsch (27), Position: Mittelfeld, hat in dieser Saison für Schweinfurt in 31 Spielen 6 Tore geschossen und 9 vorbereitet. Marktwert lt. transfermarkt.de 150.000, kommt ablösefrei. Wilsch ist ein Eigengewächs von 1860

Reisinger: "Da hat unsere Scouting-Abteilung um Jürgen Jung und auch mit Daniel Bierofka und Günter Gorenzel hervorragende Arbeit geleistet". Das finde ich aber auch.


Kleine Anregung:

Poste doch genau den gleichen Beitrag nochmal im Mai 2019.

Dann können wir Bar-Querulanten genüsslich Deine Vorschusslorbeeren zerreißen! ;-)


Sehr gute Idee! Natürlich werden sie nicht gleich so einschlagen wie noch zu Zweitligazeiten ein Ribamar, ein Boenisch oder ein Gytkjaer, um nur einige Beispiele zu nennen. Ich finde, Jung macht bei seiner Suche gravierende konzeptionelle Fehler. Er sollte eher nach Leuten Ausschau halten, die noch nie in der Liga gespielt haben. Idealerweise auch Sprach- und Mentalitätsprobleme in der neuen Umgebung haben. Auch darf das Gehalt in einem auffallenden Missverhältnis zum sportlichen Wert des Spielers stehen. Dafür gern schon etwas Ältere, die woanders keinen Vertrag mehr kriegen. So geht man to the top.

Das Wichtigste hast Du leider vergessen:
Es müssen auch Spieler geholt werden, die woanders wegen Dauerverletzung ausgemustert wurden. Die medizinische Betreuung in München, zusammen mit der Atmosphäre aus Englischer Garten, Sonnenstraßen-Clubszene um 8seasons, Glockenbachviertel u.s.w. - das entfaltet bei kulturfremden Spielern eine ungeheure Dynamik ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar