Reisinger und der Investor / Rück- und Ausblick (Forum)

friedhofstribüne, Sonntag, 15.04.2018, 00:06 (vor 159 Tagen) @ Herbert

Trotzdem bin ich gegen ein Sponsoring des schönen Herrn vom Morgenlande.


Nennst Du uns dafür auch den Grund? Ich sehe auch viele Themen im Bereich KgaA / e.V. / Fanartikel-GmbH / HI2 / Ismaik bzw. die Verflechtungen in diesen Bereichen eher kritisch, aber gerade beim Sponsoring gibt es meiner Meinung nach nichts "sinnvolleres" als eine engagierte Privatperson bzw. deren Firmen. Aber ich lasse mich gerne überzeugen, warum derjenige dem mehr als die Hälfte der KgaA gehört (bzw. Firmen die mit Ihm verbunden sind) ein "schlechterer" Sponsor ist als z.B. ein Autohersteller oder eine Versicherungsgruppe oder ...

Solange man keine Details kennt, kann man das doch weder in die eine noch in die andere Richtung beurteilen. Grundsätzlich wäre ich aber bei unseren Erfahrungen mit unserem Investor und früheren Präsidien eher skeptisch. Zudem erscheint es mir einfach nicht schlüssig. Welchen Gegenwert kann HI über das Sponsoring generieren? Welche Leistungen hat die KGaA anzubieten? Und darin wäre dann auch der Unterschied zu einem Autohersteller oder Versicherungsgruppe bei einem klassischen Sponsoring zu sehen. Ansonsten verschwimmen doch wieder die Grenzen zum Mäzenatentum. Und warum unser Freund und Superfan plötzlich Mäzen werden soll erschließt sich mir nicht. Was ich außerdem gerne vermeiden würde, wäre allein die theoretische Möglichkeit, dass es dann doch wieder heißt, wir sind auf seine finanziellen Zuwendungen angewiesen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar