Der Vergleich Hassan und Heckl geht gar nicht, schäm Dich!! (Forum)

Commander, Montag, 09. April 2018, 12:30 (vor 16 Tagen) @ HHeinz

Unfassbar.

Und ich sage Dir auch, warum.

Karl Heckl, Gott hab ihn selig, hätte NIE, aber auch nie einen Machtanspruch bei 1860 daraus abgeleitet, wie viel Geld er in diesen Verein sinnlos investiert hat.

Denk mal darüber nach.


Hab ich und da fällt mir ein

"prost, Bernd! Du bist entlassen" schon a Bisserl hassanmässig


Und die Vogelwilde einkaufspolitik war auch ähnlich im Vergleich zur letzten Saison


Fahrudin Jusufi, Uwe Klimaschewski. Das waren Zeiten. Der Karl Heckl hatte leider auch wenig Ahnung vom Fußball aber als er den Stab an Lilo Knecht weiter gereicht hat war der Verein meiner Erinnerung nach quasi schuldenfrei (wenn auch unvermögend).

Er war aus meiner Sicht ein Mäzen erster Güte, mit all den Nachteilen die so etwas mit sich bringen kann. Als temporäre Episode fand ich das im Nachhinein betrachtet ganz unterhaltsam, dauerhaft wäre aber auch das für mich schwierig geworden.

Bernd Patzke hat den Wiesnspruch inzwischen dementiert, entlassen hat er ihn wohl trotzdem ;-).

Der Vorteil damals war, dass Heckl "nur" Präsident war. Man hätte - wäre er nicht zurückgetreten - einfach einen anderen berufen und wählen können. Leider geht das beim Hasan nimmer!

Unvergessen übrigens der Spruch von Heckl: „Ich bin der einzige Mensch, der beim TSV 1860 zum Millionär wurde. Vorher war ich Milliardär.“


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
loewenforum Weiss-Blau Sechzgerstadion e.V. PRO 1860 TSV 1860 Freunde des Sechz'ger Stadions e.V. Kultstätte an der Grünwalder Straße ARGE  Folge Löwen-Bar auf Twitter