@Joerg (Forum)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Dienstag, 13.03.2018, 23:37 (vor 404 Tagen) @ Joerg

Du hast recht, dass die Begriffe mit -Phobie nicht so ganz passen.

Sicherlich sind es, gerade bei älteren Menschen, oft Ängste vor dem Unbekannten, Fremden, Neuen usw. Und manche Ängste, bspw. vor bestimmten Auslegungen religiöser Texte, sind ja sogar durchaus begründet. Aber bei manchen ist es auch einfach bloß blanker Hass oder zumindest Ressentiments oder- um einiges schwächer- einfach Vorurteile vor denen ehrlicherweise KEINER gefeit ist. Da passt dann jeweils der Begriff eben NICHT. Insofern gebe ich Dir absolut recht, dass ich von "Homohass" odgl. hätte schreiben sollen.

(Zudem könnte man den Begriff –phobie dafür kritisieren, dass man damit Menschen mit "echten Phobien" diskriminiert, so wie man ja auch „Behinderter“ nicht als Schimpfwort benutzen sollte. Siehe "Ableismus".)

Wie Du selber schreibst, Toleranz ist wichtig und es geht halt einfach darum, Minoritäten im Stadion nicht zu diskriminieren. Egal ob nun Homosexuelle, Andersfarbige, Juden, Muslime oder SexarbeiterInnen. Ein Arschloch haben alle Menschen, (fast) jeder Mann ist ein Wichser, daher finde ich nichts dabei in einem bestimmten Kontext einen Spieler so zu schimpfen, aber wenn ich sie für ihre (vermeintliche) Herkunft, Sexualität oder ihre Religion beschimpfe, das ist schon arg übel und hat m.E. nichts im Stadion verloren. Da bin ich ganz auf Linie der lobenswerten LfgR. Und eben darauf wollte ich hinaus, ungeachtet der genauen Wortwahl.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar