Verkauf von Stadion (Forum)

BlueMagic, Donnerstag, 04. Januar 2018, 10:42 (vor 19 Tagen) @ Unnerfranke

Das meine ich ja mit kreativen Lösungen, weil es noch schwerer sein wird, irgendwo ein Grundstück mit entsprechender Infrastruktur zu finden. Wenn das auch noch in Privatbesitz ist, kommen auch noch hohe Grunderwerbskosten dazu. Die Stadt kann ihr Grundstück im Wege des Erbbaurechts relativ günstig zur Verfügung stellen. Wurde ja bei einem gewissen Projekt neben der Kläranlage auch so gemacht.

Dann sollen die ganzen Neubaubefürworter sich halt mal auf die Suche begeben.
Folgende Vorgaben:

1. Groß genug für ein Stadion mit mindestens 30.000 Plätzen.
2. Auf Münchner Stadtgebiet (außerhalb geht m. E. garnicht).
3. Ausreichend Parkmöglichkeiten für die (Arge-)Fanbusse.
4. Mindestens Tramanschluss (Besser U- und/oder S-Bahn)
5. Straßen- und Radwege- Infrastruktur, die leistungsfähig genug ist um an Spieltagen nicht ein ganzes Viertel und die Nachbarviertel verkehrstechnisch lahm zu legen.

Meines Erachtens scheitert es schon an Punkt 5. Wenn man die Presse verfolgt und die Bürgerbedenken bzgl. Verkehr schon bei neuen Wohnanlagen mitbekommt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es irgendwo in MUC noch möglich ist so ein Großveranstaltungsprojekt verkehrstechnisch umzusetzen.
Selbst für die Ausweichfläche während der Gasteigsanierung wird ein umfangreiches Verkehrsgutachten gefordert.

M. E. sind die finanziellen, planerischen und politischen Hürden für einen Neubau wesentlich höher als für eine Ertüchtigung in Giesing. Alternativlos halt!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
loewenforum Weiss-Blau Sechzgerstadion e.V. PRO 1860 TSV 1860 Freunde des Sechz'ger Stadions e.V. Kultstätte an der Grünwalder Straße ARGE  Folge Löwen-Bar auf Twitter