Würzburg wie Sechzig? (Forum)

BlueMagic, Mittwoch, 09. August 2017, 13:48 (vor 10 Tagen) @ ex-mitglied

Wobei meine Meinung ja schon ist, dass dieser politische Wille beeinflussbar ist. Und zwar durch positive Stimmungen und die entstehen ja gerade so ein wenig. Es darf halt nur nichts passieren. Ein Randalederby wäre tödlich für das langsam keimende Pflänzchen.
Deshalb wäre ich auch nicht traurig, wenn das mit dem Aufstieg in die 3. Liga sich ein paar Jahre hinzieht. Einfach um eine gewisse positive Grundstimmung für die Spiele von Sechzig in Giesing zu erhalten. Und zwar nicht nur vorübergehend, sondern längerfristig. Es muss wieder normal und positiv besetzt sein, dass Sechzig in Giesing spielt.
Und dann muss noch die Alternativlosigkeit des Sechzger Stadions evident werden. Oly=Denkmal, viel zu groß, keine Stimmung, Untergang von Sechzig, hatten wir schon mal mit bekanntem Ergebnis.
Neubau= nur weit draußen überhaupt möglich, Finanzierungsrisiko, Infrastrukturprobleme/-kosten.
AA= durch rote Sitze erledigt. Haching= Tribüne gesperrt, marode, nicht München, nicht vermittelbar.


Nur wenn das alles zutrifft, besteht eine Chance diese politische Stimmung zu beeinflussen.
Vielleicht sollte man den Herrn Mey quasi als Eintrittsgebühr bitten, doch mal seine Stadionpläne konkreter werden zu lassen. Also mit Standort, Finanzierung und politischen Absprachen dazu. Dann ist der Punkt Neubau hoffentlich auch erledigt und die Alternativlosigkeit rückt näher.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
loewenforum Weiss-Blau Sechzgerstadion e.V. PRO 1860 TSV 1860 Freunde des Sechz'ger Stadions e.V. Kultstätte an der Grünwalder Straße ARGE  Folge Löwen-Bar auf Twitter